Gottesdienst – Neustart

Nachdem nun auch wieder Gottesdienste möglich sind, möchten auch wir wieder Gottesdienste feiern. Starten wollen wir an Pfingstsonntag den 31. Mai. Wie gewohnt in Breitscheid um 9.30 Uhr und in Medenbach um 11.00 Uhr.

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir einige Maßnahmen zum Infektionsschutz beachten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung hierbei!

  • Halten Sie stets mindestens 1,5 Meter, besser 2 Meter Abstand zu anderen Personen, mit denen Sie nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben.
  • Setzen Sie sich nur auf die markierten Plätze (einzeln oder in Gruppen eines Haushaltes). Bitte rücken Sie jeweils zum nächsten freien Platz auf.
  • Bitte tragen Sie auch während des Gottesdienstes eine Mund-Nase-Bedeckung.
  • Verzichten Sie auf Körperkontakt wie Händeschütteln.
  • Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln und nutzen Sie die bereitgestellten Desinfektionsmittel.
  • Wegen der erhöhten Gefahr der Tröpfcheninfektion, müssen wir auf gemeinsames Singen leider verzichten.
  • Die Höchstzahl der Besucher*innen ist begrenzt. In Breitscheid können 32 Personen und in Medenbach 20 Personen den Gottesdienst besuchen. Daher bitten wir unbedingt um telefonische Anmeldung unter 02777 233 oder per E-Mail unter kirche@ev-breitscheid.de.
    • dienstags von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr
    • freitags von 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Bitte nennen Sie uns Name, Adresse und Telefonnummer, damit eventuelle Infektionsketten nachzuvollziehen sind. Diese Information wird selbstverständlich nach 21 Tagen vernichtet.
  • Bitte folgen Sie den Anweisungen der Mitarbeitenden.

Dieser Gottesdienst wird auch der letzte Gottesdienst von Pfr. H.M. Stancke als Gemeindepfarrer unserer Kirchengemeinde sein. Der Kirchenvorstand bedauert es außerordentlich, dass dieser Gottesdienst in diesem Rahmen stattfinden muss. Wir hoffen jedoch, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt noch einen Verabschiedungsgottesdienst gemeinsam feiern können.

Ostergruß

Mit dem Wochenspruch zum Osterfest grüßen wir Sie, die Leserinnen und Leser unserer Homepage ganz herzlich. Ihnen wünschen wir große Osterfreude in der Gegenwart des auferstandenen Jesus Christus; auch Gottes Bewahrung, Schutz und Gesundheit. Im Gebet für Menschen hierzulande und weltweit sind und bleiben wir verbunden. Gott befohlen!

Im Namen der Kirchengemeinde Breitscheid-Medenbach
H.M. Stancke, Pfr.

Psalmen singen und meditieren

Psalmen singen und meditieren – Ein Angebot auf YouTube von Pfr. Johannes Sell, dem ehemaligen Leiter des Hauses der Stille.

Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen, der Lust hat, wieder / immer noch / ganz neu mit einem Psalmwort singend-meditierend unterwegs zu sein. Auf YouTube will ich für jede Woche einen zur Kirchenjahreszeit passenden Psalm einstellen. Den Anfang machen in dieser Woche Psalm 42 und 43, zu finden unter: https://youtu.be/HL2wd8BNfcg  
Zur Zeit gibt es ja die verschiedensten Ideen, was in diesen Zeiten ein geistliches Fundament sein könnte. Die Psalmen gehören ganz sicher dazu! Im Antwortruf des Psalms dieser Woche „Sende dein Licht, o Gott, und deine Treue“ können wir einen guten Begleiter finden.

Johannes Sell (1.4.2020)

www.stillezeiten.de
Cantatorium

Verlautbarung – Absage aller Veranstaltungen (22.3.2020)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder,

aufgrund der aktuellen Allgemeinverfügung des Lahn-Dill-Kreises, den Empfehlungen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie des Ev. Dekanats an der Dill hat der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Breitscheid-Medenbach unter Abwägung aller Aspekte beschlossen, kirchliche Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen. Das schließt die Gottesdienste ebenso wie alle Gruppen und Kreise der Gemeinde ein.

Obwohl wir uns der Wichtigkeit des sonntäglichen Gottesdienstes bewusst sind, verzichten wir auf die Zusammenkunft. Das ist für uns im Augenblick kein Widerspruch zur gelebten Nächstenliebe, sondern ihr Ausdruck.

Die Glocken werden weiter läuten und erinnern uns daran, zu beten; in der Fürbitte bleiben wir verbunden. Die Kirche bleibt geschlossen. Pfr. Stancke ist nach wie vor telefonisch erreichbar.

Bitte nehmen Sie das gottesdienstliche Angebot in den Medien war. Zum Beispiel den Fernsehgottesdienst im ZDF, sonntags um 9.30 Uhr, im ERF um 10.00 Uhr oder das vielfältige Kirchenprogramm im Hessischen Rundfunk ( www.kirche-im-hr.de ). Alle aktuellen Informationen die Kirchengemeinde betreffend, erhalten Sie unter www.evkbm.de.    

Wir bitten Sie, vor Ort telefonische oder digitale Kommunikationsketten aufzubauen, damit Menschen, die zu Hause bleiben wollen oder müssen, nicht von allen sozialen Kontakten abgeschnitten sind. Denken Sie dabei besonders an ältere Menschen und Menschen mit besonderen gesundheitlichen Risiken. Wir sind allen Gemeindemitgliedern dankbar, die insbesondere ältere Menschen mit Besorgungen unterstützen, wenn diese zum Einkaufen das Haus nicht verlassen können oder wollen.

Wir bieten dabei auch als Kirchengemeinde im Rahmen unserer Möglichkeiten Hilfe an. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an das Gemeindebüro (Tel. 02777 – 233) oder an Pfr. Stancke (ebenfalls 02777 – 233), wenn Sie seelsorgerliche Begleitung benötigen. Gerne können Sie uns auch eine Mail schreiben: kirche@ev-breitscheid.de oder pfarrer@stancke.net.

Selbstverständlich werden Bestattungen weiterhin stattfinden. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass sie nur im engsten Familienkreis stattfinden sollen; nur 5 Personen sind erlaubt. Mit diesen Maßnahmen wollen wir dazu beitragen, das Ansteckungsrisiko zu reduzieren und dabei auch weiterhin die Botschaft von der Liebe Gottes weiter zusagen sowie miteinander in Kontakt zu bleiben.   

Möge uns dabei ein Bibelwort vom vergangenen Donnerstag stärken und begleiten:

„Einer trage des anderen Last, so werden werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.“

Galater 6,2

Beten Sie mit uns für die Menschen hier und weltweit, die erkrankt sind, und für Angehörige, die einen lieben Menschen verloren haben. Wir danken herzlich allen Helferinnen und Helfern; auch sie bedürfen der Fürbitte. Wir glauben, dass unser Herr ihnen und uns beistehen und helfen kann, die schwere Zeit der Krise zu überstehen.

Im Namen des Kirchenvorstands,
Pfarrer Horst Martin Stancke

Lesepredigt zum 3. Sonntag der Passionszeit – Okuli (15. März 2020)

„Die Füchse haben Gruben…lass die Toten ihre Toten“

Lukas 9, 57-62

Predigt zu Lukas 9,57-62 von Rudolf Rengstorf

Vom Ernst der Nachfolge
57 Und als sie auf dem Wege waren, sprach einer zu ihm: Ich will dir folgen, wohin du gehst. 58 Und Jesus sprach zu ihm: Die Füchse haben Gruben und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber der Menschensohn hat nichts, wo er sein Haupt hinlege. 59 Und er sprach zu einem andern: Folge mir nach! Der sprach aber: Herr, erlaube mir, dass ich zuvor hingehe und meinen Vater begrabe. 60 Er aber sprach zu ihm: Lass die Toten ihre Toten begraben; du aber geh hin und verkündige das Reich Gottes! 61 Und ein andrer sprach: Herr, ich will dir nachfolgen; aber erlaube mir zuvor, dass ich Abschied nehme von denen, die in meinem Hause sind. 62 Jesus aber sprach zu ihm: Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.

Liebe Leserin, lieber Leser!

Es gibt wohl keine andere Stelle im Neuen Testament, in der Jesus uns so fremd und anstößig begegnet wie im Evangelium dieses Sonntages, das wir eben gehört haben. Das „Lob sei dir o Christus“ kann einem schon vergehen bei so viel Schroffheit, mit der Jesus hier ausgerechnet die Menschen abfertigt, die sich im doch anschließen wollen. Und nirgendwo sonst wird so deutlich, wie krass der Unterschied zwischen Jesus und uns ist. Er lebte ohne festen Wohnsitz, war ständig unterwegs und der Hitze des Tages, der Kälte der Nacht und den Nachstellungen der Menschen schutzlos ausgeliefert. Da ist niemand unter uns, der auch nur annähernd so lebt oder zu leben gedenkt.  Die Beerdigung von Angehörigen – er kümmerte sich nicht drum. Ihm ging des um das Leben, was scherten ihn da die Toten? Wir dagegen kennen kein Leben, das nicht mitgeprägt wäre von der Erinnerung an gestorbene Bezugspersonen und der Wahrung ihres Gedächtnisses. Er schaute nicht zurück. Was kümmerte ihn die Vergangenheit – die Zukunft war sein Land. Für uns aber ist es lebenswichtig, aus der Rückschau auf die Vergangenheit zu lernen und sehr wohl auf das zu achten, was uns mit anderen Menschen verbindet.

Weiterlesen →

CVJM Breitscheid – Veranstaltungen zum Jubiläum

Aufgrund der eindringlichen Warnungen des Lahn-Dill-Kreises alle Veranstaltungen abzusagen, hat sich der CVJM Breitscheid dazu entschlossen das beatween Konzert und den Jubiläumsgottesdienst zu verschieben. So Gott will, findet dann das Konzert am 24. Oktober und der Jubiläumsgottesdienst am 25. Oktober 2020 statt. Nähere Infos werden folgen.

JESUSHOUSE stream findet nicht wie geplant im Ev. Gemeindehaus in Breitscheid statt, sondern bei jedem zu Hause. Deshalb herzliche Einladung zum livestream, der von 17.03 – 21.03.2020 jeweils ab 18.30 Uhr gesendet wird. Abonniert dazu einfach youTube.com/jesushouse. Hier dazu einen Link linktr.ee/jesushouse_official

  • Veröffentlicht in: CVJM

Verlautbarung – Absage aller Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Schwestern und Brüder,

aufgrund der aktuellen Allgemeinverfügung des Lahn-Dill-Kreises, den Empfehlungen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie des Ev. Dekanats an der Dill hat der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Breitscheid-Medenbach unter Abwägung aller Aspekte beschlossen, kirchliche Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen. Das schließt die Gottesdienste ebenso wie alle Gruppen und Kreise der Gemeinde ein.

Weiterlesen →

JESUSHOUSE stream – A new way to be a human

Herzliche Einladung an alle Jugendliche zu
JESUSHOUSE stream – A new way to be a human

17. – 20. März 2020 18.15 Uhr
Ev. Gemeindehaus • Breitscheid • Mit anschließendem Bistro
21. März 2020 18.15 Uhr
Ev. Kirche • Breitscheid • Mit anschließenden Konzert von beatween

Veranstaltet vom CVJM Breitscheid im Rahmen seines 100jährigen Jubiläum!

Sonntagsandachten

Auch wenn derzeit keine Gottesdienste stattfinden, gibt es jede Woche eine Sonntagsandacht auf unserer Homepage zum Anhören oder auch Downloaden. Zu finden sind sie hier:

Gottesdienste

Konfirmandenprojekt 2018

Die Konfirmanden des Jahrgangs 2017/18 haben einen „bleibenden Eindruck“ hinterlassen. Ihr Konfirmandenprojekt bestand aus zwei Säulen aus Holz, welche nun die Kirchen in Breitscheid und Medenbach bereichern. Ein wirklich tolles Projekt! Vielen Dank!

Konfirmanden pflanzen einen Apfelbaum

Zur Vorstellung am 7.5.2017 pflanzen die Konfirmanden einen Apfelbaum. Frei nach dem Spruch, den man Martin Luther zuspricht, „Wenn morgen die Welt untergehen würde, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“.

Einführung des neuen Kirchenvorstand

Am 20. September fand in Breitscheid und in Medenbach die Einführung des neuen Kirchenvorstandes statt. In diesen Gottesdiensten wurden auch die aus dem Kirchenvorstand ausscheidenden Mitglieder verabschiedet.

Hier ein paar Bilder aus den beiden Gottesdiensten:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kennen wir uns eigentlich schon?

Ein Offener Brief unseres Pfarrers Herrn Horst Martin Stancke:

Liebe Gemeindeglieder,

die Zeit vergeht wie im Flug; das trifft auch auf unsere Zeit hier in Breitscheid und Medenbach zu.

Es ist kaum zu glauben, aber wahr: Im Januar sind wir als Familie schon zehn Jahre hier. Letztens kam mir der Gedanke, ob wir – Sie und ich – uns überhaupt schon kennen. Merkwürdige Frage denken Sie vielleicht, aber sie ist berechtigt.

Hunderte Besuche habe ich nun schon in den Häusern unserer Gemeindeglieder gemacht, aber viele von Ihnen kenne ich noch gar nicht. Über diesen Brief können wir uns aber vielleicht kennen lernen oder auch neu kennen lernen. Dazu stelle ich mich Ihnen am besten noch einmal vor; es kann ja sein, wir kommen miteinander in Kontakt. Also dann: Weiterlesen →