Himmelfahrtsgottesdienst – 2010

Obwohl es trocken war, ließ es die für die Jahreszeit viel zu kühle Temperatur leider nicht zu, den in diesem Jahr vom CVJM vorbereiteten Gottesdienst im Freien zu feiern.

Dennoch musste er nicht in die Kirche verlegt werden, sondern konnte erstmals in der erst kürzlich fertiggestellten neuen Grillhütte stattfinden, in der die etwa 90 Besucher recht bequem Platz fanden.

Zu Anfang erfreute uns der Kirchenchor unter der Leitung von Sandra Conrad mit den Liedern „Himmel wagen“ und „Mauern überspringen“.

Die Kinder des Kindergottesdienstes bereicherten den Gottesdienst mit den Liedern „Hallihallo, herzlich willkommen“ und „Rundherum, geradeaus“. Zu letzterem führten sie einen Tanz auf.

Die Predigt hielt Holger Gerhard, der Kreissekretär des CVJM Kreisverbandes Dillkreis.

Er begann seine eindrückliche Predigt, in der er der Gemeinde den Begriff „Himmelfahrt“ näherbrachte, damit, dass er einen mit Gas gefüllten Luftballon, auf dem der Name „Jesus“ stand, zur Decke steigen ließ und währenddessen einen Teil des Liedes „Völlig losgelöst von der Erde“ abspielte. Würde man nun die Hülle des Luftballons mit einer Nadel zerstechen, würde sich das Gas unter den Menschen im Raum verteilen, ohne dass jemand es sehen würde. Dies ist vergleichbar mit dem Heiligen Geist, der nach der Himmelfahrt Jesu’ unter die Menschen kam, obwohl wir ihn nicht sehen können.

Holger Gerhard begleitete auch die Gemeindelieder auf seiner Gitarre.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde gemeinsam gegrillt und gegessen. Es wurde beisammen gesessen und sich unterhalten. Die Kinder spielten draußen und erkundeten die Umgebung.

Es waren ein paar wirklich schöne Stunden bei den „Dicken Buchen“.

Yvonne Fünders-Kahl

Kommentare sind geschlossen.